Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite bleiben, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu

x
Telefon 0800 2233 470    gebührenfrei

Impressum | 

E-Mail | 

Versandkosten | 

Lieferzeiten | 

AGB | 

Widerrufsrecht | 

Datenschutz | 

Grosshandel | 

Kolloidales-silber.com Online Shop
>> WISSENSWERTES  -->
Warenkorb anzeigen   ZUR KASSE GEHEN  

Ihr Warenkorb beinhaltet 0 Artikel, Gesamtsumme 0.00 EUR:

Anzahl Bezeichnung Einzelpreis

Messung der Konzentration mittels TDS Meter

 

Fertiges Kolloidales Silber ist meist mit einer Angabe der Konzentration in ppm (parts per million) versehen. Es werden nun Geräte angeboten (zB das TDS Meter), mit denen die Qualität insbesondere die Konzentration von Kolloidalem Silber angeblich bestimmt werden könne. Dies ist aus physikalischen Gründen vollkommen unmöglich. Mittels TDS Meter kann grundsätzlich keine absolute Konzentration gemessen werden.

Warum kann ein TDS Meter die Konzentration an Kolloidalem Silber nicht messen?
Ein TDS Meter ist ein einfaches Gerät zur Messung des elektrischen Widerstandes. Reines Wasser ist nicht leitend. Erst die Anwesenheit von geladenen Teilchen (Anionen bzw Kationen) macht Wasser leitfähig. Ein Beispiel aus dem Alltag ist Mineralwasser. Es enthält eine Vielzahl an geladenen Teilchen (Ionen), wodurch eine Leitfähigkeit für elektrischen Strom entsteht. Der Grad der Leitfähigkeit steigt mit der Menge der Ionen.
Das TDS Meter macht nun nichts anderes als die Leitfähigkeit des Wassers zu messen. Um welche Stoffe es sich dabei handelt, wird nicht gemessen. Ein praktisches Beispiel: Es wurde Kolloidales Silber mit einer Silberkonzentration von 25ppm mit dem TDS Meter gemessen und ein bestimmter Wert ermittelt. Nach Zugabe von Salz stieg dieser Wert plötzlich auf ein Mehrfaches an. Dieses Beispiel zeigt, dass ein Gerät zur Messung des Widerstandes nicht geeignet ist, um die Konzentration von Kolloidalem Silber zu bestimmen.

Warum ein TDS Meter nicht den Gehalt an Kolloidalem Silber mißt, sondern bestenfalls unerwünschte Silberionen anzeigen kann:
Kolloidales Silber ist in seiner thoretischen Idealform frei von Silberionen - es handelt sich um elementares Silber, das in Form von Atomen oder Clustern im Wasser schwebt. Leider entstehen bei der Herstellung immer auch einige positiv geladene Silberionen. Die Entstehung dieser unerwünschten Ionen wird bei Qualitätspulsern (Doktor-Klaus Pulser, Ionic Pulser) durch die elektronische Regelung so gut wie möglich unterdrückt. Auch spielt es eine grosse Rolle, nur einwandfreies destilliertes Wasser zu verwenden. Aus dem oben Gesagten ergibt sich, dass ein Widerstandsmessgerät wie ein TDS Meter nie den Gehalt an Kolloidalem Silber anzeigen kann, sondern bei Abwesenheit anderer leitfähiger Substanzen bestenfalls angibt, ob unerwünschte Silberionen im Wasser vorhanden sind.

Weitere Informationen dazu:
· Silver-Colloids.com. Eine ausführliche amerikanische Seite zu Kolloidalem Silber.

Online Links zu Silber- und Goldkolloid Nanosilber in Kolloidalem Silber